Wasser trinken

Warum Wasser trinken so wichtig ist!

Seid mal ehrlich, wisst ihr eigentlich spontan wie viel ihr so am Tag trinkt? Und damit meine ich keine Cocktails, Bier, Wein und dergleichen ;)

 

Nicht umsonst wird Wasser als Lebenselixier bezeichnet. Unser Körper besteht nämlich zu ca. 70 % aus Wasser und scheidet täglich ca. 2 1/2 Liter über Lunge, Darm, Nieren und Haut wieder aus. Bei extremer Hitze und Anstrengung kann das auch mehr sein. Deshalb ist es gerade im Sommer sehr wichtig auf eine ausreichende Wasserversorgung zu achten.

Zugegeben fällt das nicht immer leicht und meist denkt man, dass man genug getrunken habe, aber rechnet man die Wassermenge, die man so am Tag verteilt getrunken hat, zusammen, kommt oft das böse Erwachen. Symptome wie Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und Verstopfung lassen sich auf einen Flüssigkeitsmangel zurückführen. Um es gar nicht so weit kommen zu lassen, habe ich einige Tipps für euch:

  1. Wartet nicht immer, bis sich der Durst meldet. Trinkt lieber öfters mal zwischendurch.
  2. Stellt euch eine Wasserkaraffe in euer Blickfeld auf den Tisch.
  3. Führt eine Strichliste.
  4. Lasst euch per App erinnern.
  5. Gebt in euer Wasser Beeren, Zitronenscheiben, Kräuter und dergleichen.

 

 

Ich persönlich trinke Infused Water ja sehr gerne, denn es schmeckt nicht so fad wie Wasser pur und sieht dazu noch hübsch aus. Das Auge trinkt ja schließlich auch mit ;)

Infused Water bedeutet nichts anderes als „aufgegossen“. Dafür könnt ihr die verschiedensten Obst- und Gemüsesorten nehmen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Ein allzeit beliebter Klassiker ist das Ingwerwasser, das auch noch beim Abnehmen helfen soll, da es den Stoffwechsel ankurbelt.

Meine Favoriten sind ein Mix aus Beeren mit etwas Minze oder Zitrone mit Basilikum.

Was sind eure Favoriten?

 

Jetzt nochmal zurück zum Wasserbedarf: man rechnet mit 0,03 l pro kg Körpergewicht. Das sind natürlich nur Richtwerte. Wer jetzt denkt, dass er gleich Wasser im Vorrat trinken kann, der irrt. Unser Körper kann Wasser nämlich nicht für Notzeiten speichern und eine zu große Flüssigkeitsaufnahme kann für den Körper sehr schädlich sein. Auch beim Wasserkonsum gilt: alles in Maßen.

In diesem Sinne gieße ich mir gleich noch ein Gläschen ein und trinke auf euer Wohl.

Eure Melanie